Vorteile des Dead Stop Swings mit einer Kettlebell

In den letzten Wochen hatte ich wieder einige Rückenpatienten im Einzeltraining, die von der Stabilität her auf den ersten Eindruck hin bereit für das Training mit Kettlebells waren, sich aber bei Swings noch nicht über drei bis fünf Wiederholungen stabilisieren konnten.

Wesentlich besser ging es jedoch mit sogenannten Dead Stop Swings.

Beim Dead Stop Swing werden Einzelwiederholungen des Swings durchgeführt, d. h. dass nach jeder Wiederholung die Kettlebell wieder abgesetzt wird.

Dies hat u. a. folgende Vorteile:

  • höhere Konzentration auf die Technikausführung
  • höhere Körperspannung
  • höhere Explosivität (u. a. für Sportler interessant)
  • schnelle Verbesserung der Technik
  • ist eine gute Vorstufe für mehrere Swings hintereinander

 

Viele weitere Kettlebell-Trainingstipps gibt`s in meiner YouTube-Playlist "Kettlebell Training".

 

 

 

Kommentare

Hallo Herr sukoop ich habe eine bezüglich dead Swing wieviel Sätze sollte man machen und wie viele Wiederholungen? Vielen Dank

Hallo Herr Esser, das lässt sich nicht pauschal sagen, da es vor allem darauf ankommt, wie lange die Technik aufrecht erhalten werden kann. Die meisten kommen mit konzentrierten Sätzen zu je 5-10 Wiederholungen gut zurecht. Das können z. B. 3-5 Sätze sein. Beste Grüße, Till Sukopp

Neuen Kommentar schreiben