Der 5-Stufen-Prozess zum (Abnehm-) Erfolg

Im vorletzten Artikel habe ich geschrieben, dass sich vor allem die Einstellung ändern muss, wenn man ein bestimmtes Ziel erreichen möchte, sei es nun ein gesundheitliches, ästhetisches, privates oder berufliches Ziel. In diesem Artikel beschränke ich mich auf das beliebte Ziel "abnehmen".

Und da fängt bei vielen schon das Scheitern an, bevor sie überhaupt angefangen haben. Der Hauptgrund, warum Menschen ihr Ziel nicht erreichen ist, dass sie gar kein genau formuliertes Ziel haben. Wenn Sie mit dem Auto in ein neues Urlaubsgebiet fahren, dann schauen Sie sich doch auch vorher an, wo genau der Ort liegt und wie man dort hinkommt (Karte oder Navi). Keiner fährt einfach mal los und hofft, irgendwann einmal irgendwie anzukommen.

Doch genauso machen es viele im Leben. In diesem Fall ist "abnehmen" ist ein derart unspezifisches Ziel, dass es kaum zufriedenstellend erreicht werden kann.

Bevor irgendein Programm aufgenommen wird, muss man sich im Kopf über einiges ganz klar werden. Niemand anderes als wir selbst ist für unser eigenes Glück verantwortlich. Keiner motiviert uns, das müssen wir schon selbst machen. Suche nie die Motivation bei anderen, sondern übernimm selbst die Verantwortung.

Um Erfolg zu haben, muss ein 5-Stufen-Prozess durchlaufen werden.

1.) Sei verantwortlich für Dich selbst und wisse genau, was Du willst.

Wie viel will ich exakt abnehmen und bis wann (z. B. 8 kg bis Heiligabend)? Die Waage lügt, daher muss man sich darüber klar werden, dass eigentlich nur eine Körperfettreduktion entscheidend ist und nicht das absolute Gewicht, dass einem nicht anzeigt, ob und wie sich die Körperzusammensetzung (z. B. Verhältnis von Muskel- und Fettmasse) ändert. Hierzu bietet sich also eine Analyse der Körperzusammensetzung an (wird z. B. von Trainern, Sporttherapeuten, Fitnessstudios sowie einigen Ärzten und Apotheken angeboten).

Schreiben Sie sich Ihr Ziel (Zielgewicht/Zielkörpferfettgehalt und Zieldatum) auf und schauen Sie es sich so oft wie möglich täglich an.

2.) Wisse genau, warum Du es willst.

Warum wollen Sie Körperfett reduzieren? Diese Frage muss sehr gründlich hinterfragt werden, um den waren emotionalen Grund zum Vorschein zu bringen. Das kann teilweise einige Zeit dauern, ist aber von größter Bedeutung für den Erfolg. Wie würde sich Ihr Leben/Denken/Handeln/Ihre Gesundheit verändern, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben? Wie würde es Sie verändern? Ohne wirklich tiefgreifenden emotionalen Grund bekommen Sie vom Unterbewusstsein nicht die motivierende Unterstützung, die Sie benötigen.

Durch die genaue Kenntnis des tieferliegenden Grundes erreichen Sie einen ganz anderen Ausgangspunkt und mentalen Zustand.

3.) Wisse genau, wie hoch der Preis ist, den Du zahlen musst, um dieses Ziel zu erreichen. Kenne den Preis.

Welche Probleme/Unannehmlichkeiten werden auf Sie zukommen? Der Preis ist, dass Sie u. a. nicht umhin kommen, Ihren derzeitigen Lebensstil in vielen Punkten zu ändern (Raus aus der Komfortzone!). Eventuell müssen Sie Geld für ein Fitnessstudio, einen Personal Trainer, Sportkleidung, Sportgeräte u. a. ausgeben. In ein paar Wochen werden Ihnen Ihre derzeitgen Kleidungsstücke zu groß sein. Entweder haben Sie noch engere von früher oder Sie müssen den Kauf einer neuen Garderobe gedanklich mit einbeziehen.

Zum Abnehmen benötigen Sie 5 Faktoren:

1. Einen emotionalen Grund, der Sie motiviert und die richtige Einstellung fördert.

2. Es ist erforderlich, dass Sie Ihre aktuelle Ernährungsform ändern.

3. Ein intensives Krafttraining

4. Ein anstrengendes Intervalltraining

5. Soziale Unterstützung (Gruppe, Familie/Lebenspartner/Freunde, Online-Forum, o. ä.), im Idealfall kombiniert mit einem Ansprechpartner, der Experte im Bereich der Körperfettreduktion ist.

4.) Überlege, ob Du absolut damit einverstanden bist, diesen Preis zu zahlen.

Das Geld ist dabei immer der einfachste Teil. Das Training auch. Entscheidend ist vor allem die soziale Unterstützung und an zweiter Stelle die Umstellung der Ernährung, da dies viel Vorausplanung und Disziplin verlangt. Mit Unterstützung ist aber auch das viel einfacher.

5.) Zahle tatsächlich den vollen Preis und starte noch heute mit der ersten Aktion, die Dich Deinem Ziel näher bringt.

Es gibt einfach KEINE andere Möglichkeit und KEINEN anderen Weg.

Die erste Aktion kann z. B. sein, dass Sie die erste Trainingseinheit absolvieren, sich für die nächsten Wochen schon feste Termine in den Kalender eintragen, Ihre Küche/Vorratskammer von allen Speisen und Getränken befreien, die für das Erreichen Ihres Ziels nicht förderlich sind (was nicht im Haus ist, kann auch nicht gegessen/getrunken werden) und neue Lebensmittel kaufen.

Frage Dich immer, ob Du Dich mit Deinem Tun auf Dein Ziel zubewegst oder Dich davon entfernst (z. B. bei einer Einladung zu einer leckeren Torte; man kann da auch Obst essen). Übernimm auf jeden Fall die Verantwortung für Deine Entscheidung.

Zwei Punkte sind hier wichtig: Ehrlichkeit und Eigenverantwortung! Auch, wenn Sie (noch) nicht dazu bereit sind, den Preis zu zahlen, haben Sie eine bewusste ehrliche Entscheidung getroffen, für die Sie selbst die Verantwortung tragen.

Sie können (und sollten) diesen 5-Stufen-Prozess aber auch für jedes andere Ziel durchlaufen.

Neuen Kommentar schreiben