Neuester Beitrag

Einfache Checkliste zur Körperfettreduktion

Die folgende Checkliste soll kurz die wesentlichen Punkte für eine erfolgreiche Körperfettreduktion zusammenfassen.

Je mehr Haken man bei den einzelnen Punkten machen kann, desto größer sind die Erfolgsaussichten.

Dennoch können auch schon einzelne Punkte hilfreich sein.

Es soll aber kein Druck oder Stress aufkommen, denn jeder bestimmt das Tempo seiner Körperfettreduktion selbst und manchmal sind einfach andere Dinge im Leben aktuell wichtiger.

Wenn du noch Fett verlieren willst, dann mach einfach das, was gerade für dich möglich ist.

Für den psychologischen Teil, der der wichtigste ist, empfehle ich mein Buch "Health and Wellness Today".

Die Reihenfolge ist willkürlich:

  • möglichst mehrmals täglich das Ziel als erreicht visualisieren und wie dies dein Leben positiv beeinflusst
  •  2-3x/Woche intensives Krafttraining für den ganzen Körper
  •  1-2x/Woche intensives (Kraft-) Ausdauer-/Intervalltraining
  •  mind. 3x/Woche 30 min nüchtern stramm marschieren
  •  Ernährung - zu 90 % würde ich mich an folgende Punkte halten: weitestgehender Verzicht auf Zucker, süße Getränke und Alkohol; stärkereiche Nahrung nach dem Krafttraining oder an einem bewussten Schlemmertag/-mahl in der Woche einnehmen; Berge an Gemüse und Salat essen, eher fett- und eiweißbetont; Obst in Maßen; reichlich Wasser trinken (ca. 0,035 Liter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag)
  • Schlaf: so viel es geht, am besten mindestens acht Stunden pro Nacht, spätestens um 22 -22.30 Uhr die Augen schließen und zwei Stunden vorher keinen Monitor, TV und kein Display (Smartphone, Tablet, ...) ansehen, da das blaue Licht das Hormonsystem negativ beeinflusst. Jede Stunde Schlaf vor Mitternacht zählt doppelt in ihrer positiven Auswirkung auf den Körper. Wenn möglich einen Mittagsschlaf einbauen (10-30 min)
  • Stressreduktion: Schlafen!! Ansonsten Meditation, Atementspannung (z. B. 1 min tiefe Bauchatmung durch die Nase mehrmals pro Tag), oder was sonst entspannt. Ein gestresster Körper kann kaum abnehmen.

 

Mein Tipp: Diese Liste bei Bedarf ausdrucken oder modifizieren, täglich ansehen und munter abhaken.

Viel Erfolg!

 

 

Blog

Ein häufiger Fehler beim Krafttraining: falsche Interpretation von Wiederholungszahlen

Viele Fitnesssportler scheinen die wirkliche Bedeutung von Wiederholungszahlen im Trainingsplan nicht zu verstehen oder interpretieren diese falsch, was das Trainingsergebnis stark beeinträchtigen und zur Plateaubildung (Leistungsstagnation) führen kann.

Im Video gibt es Tipps, um dies zu vermeiden und bessere Trainingsergebnisse zu erzielen:

Vorteile des Dead Stop Swings mit einer Kettlebell

In den letzten Wochen hatte ich wieder einige Rückenpatienten im Einzeltraining, die von der Stabilität her auf den ersten Eindruck hin bereit für das Training mit Kettlebells waren, sich aber bei Swings noch nicht über drei bis fünf Wiederholungen stabilisieren konnten.

Wesentlich besser ging es jedoch mit sogenannten Dead Stop Swings.

Körperspannung: Ein "Geheimnis" großer Kraftleistungen, nicht nur von schlanken Menschen

Man benötigt keine großen Muskeln, um stark zu sein. Sie können zwar dabei helfen, sind aber nicht unbedingt mit großer Kraft gleichzusetzen.

Im Video erkläre ich ein "Geheimnis", durch das selbst schmale Menschen sehr beachtliche Kraftleistungen vollbringen können, die für andere teilweise unglaublich erscheinen.

Natürlich werden auch effektive Beispielübungen gezeigt.

 

Eine banale, aber geniale Functional Training-Frage

Man kann sich beliebig tief mit dem Thema "Functional Training" befassen, sei es vom Aspekt der funktionellen Anatomie und Faszienlehre her, von Trainingsmethoden, Übungsausführungen und Varianten oder mit speziellen Zielgruppen.

Viele neigen dazu, sämtliches Wissen in sich aufzusaugen, was an sich nicht schlecht ist, enden aber leicht verwirrt oder wissen gar nicht mehr was oder wie sie nun sich oder andere trainieren sollen.

Andere verstricken sich manchmal in kleinsten Detailfragen der funktionellen Anatomie.

Willst du in nur 8 Wochen ein bis zwei Kleidergrößen verlieren und einen Fitnessboost bekommen?

Willst du bis zum Sommerurlaub noch ein bis zwei Kleidergrößen verlieren und wesentlich fitter werden?

Mach mit bei unserem Feintuning für die Strandfigur mit der achtwöchigen "Bikini- und Badehosen-Challenge 2017"!